Naturheilpraxis- Hendrik Balzer , Organon der Heilkunst (6. Auflage, Haug-Verlag, Heidelberg, 4. Nachdruck, 1995) Tuberkulose, Psoriasis, Gonorrhöe und Syphilis,          Miasma - Konstitutionstherapie


Die „anti-miasmatische“ Konstitutionstherapie  als größter Meilenstein medizinischen Fortschritts entdeckt und entwickelt von Dr. Samuel  Hahnemann.


 

  


Seine Forschungen im Bereich „Ursachen von chronisch-erblichen Erkrankungen“ sowie seine visionäre Entwicklung vieler homöopathischer Medikamente dagegen, versetzt Fachleute weltweit immer wieder ins Staunen.

Was uns heute seitens medizinischer und wissenschaftlicher Forschungen ganz selbstverständlich mitgeteilt wird, erkannte Hahnemann damals schon bei seinen Studien und Übersetzungen wissenschaftlicher Abhandlungen.


Viele  chronische Gesundheitsstörungen sind Auswirkungen spezieller Vorerkrankungen des Familienstammbaums und viele Neigungen zu verschiedenen Krankheiten sind genetisch vererbbar.

Dr. Hahnemann war bei der Veröffentlichung dieses komplexen Heilsystems nicht sicher ob seine ärztlichen Kollegen sich überhaupt  gewissenhaft an seine Beobachtungen, Forschungen, Ergebnisse und Behandlungserfolge halten werden. Seine genauen Worte waren:

Indem ich aber der Welt diese großen Funde mitteile, bedaure ich zweifeln zu müssen, ob meine Zeitgenossen die Folgerichtigkeit dieser meiner Lehren einsehen, sie sorgfältig nachahmen und den unendlich für die leidende Menschheit daraus zu ziehenden Gewinn, durch genaue Befolgung erlangen werden, oder ob sie durch das Unerhörte mancher dieser Eröffnungen zurückgeschreckt, sie lieber ungeprüft und daher ungenutzt lassen werden“. (Organon der Heilkunst)


Aufgrund seiner Zweifel legte Dr. Hahnemann seine "Heilkunst" im Organon der Heilkunst (6. Auflage, Haug-Verlag, Heidelberg, 4. Nachdruck, 1995) unmissverständlich nieder.


Hahnemann erkannte bei seinen Übersetzungen und Studien wissenschaftlicher Abhandlungen, dass vielen chronischen Gesundheitsstörungen, oftmals spezielle Vorerkrankungen des Familienstammbaums zugrunde liegen.                                                      

Konkret entdeckte er in der Tuberkulose, Psoriasis, Gonorrhöe und Syphilis, die entscheidenden Ursachen vieler,  auch genetisch weiter vererbbarer Krankheitsneigungen !!!

Diese revolutionäre Entdeckung wird auch nach heutigem Wissensstand von unzähligen Ärzten, Naturheilkundigen und anderen Experten rund um den Erdball zu 100% bestätigt und durch ihre erfolgreiche homöopathische Arbeit täglich umgesetzt